Unser Team

Isabelle Ramunno

Mein Beruf
Mehrere Jahre arbeitete ich als Ergotherapeutin an einer Therapiestelle für Kinder und Jugendliche. Seit Januar 13 bin ich als selbständig erwerbende Ergotherapeutin in der eigenen Praxis in Ilanz tätig. Während Ferienaktivitäten und Lagern konnte ich immer wieder beobachten, wie Kinder in und mit der Natur lernen und sich verweilen können.

Seit 2010 biete ich zusammen mit meinen Kolleginnen Naturtage für Kinder und Erwachsene an. Im August 2013 habe ich den CAS in Natur- und Umweltbildung der Stiftung Silviva in Zusammenarbeit mit der Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften abgeschlossen.

Mein Bezug zur Natur
Schon früh in meiner Kindheit war ich gerne draussen und habe die Natur mit Spielen, Wandern und Bräteln im Wald kennen gelernt.
Als Jugendliche habe ich in verschiedenen Lagern mitgewirkt. Dabei entstanden viele schöne Begegnungen mit der Natur und ich habe nebenbei auch praktische Dinge gelernt.
Nun bin ich immer noch gerne draussen, entspanne mich bei Spaziergängen und gehe auch gerne wandern. Ich interessiere mich für Landart (vergängliche Kunst in der Natur), kenne einige essbare Pflanzen, Kräuter und Beeren und verarbeite sie auch gerne zu leckeren Köstlichkeiten.

Mirjam Baumgartner

Mein Beruf
Nach meinem Abschluss zur Kindergarten Lehrperson im Juni 2002 habe ich an verschiedenen Orten mit zahlreichen Kindern gearbeitet und habe wertvolle Erfahrungen gesammelt. Über die Jahre führte ich vermehrt regelmässige Waldtage und naturbezogene Projekte durch.  Ende Februar 2019 bekam ich die Gelegenheit eine Stellvertretung zu übernehmen, was mir sehr gut gefällt.

Im November 2018 konnte ich bei der Stiftung SILVIVA in Zusammenarbeit mit der ZHAW den CAS in Natur-und Umweltbildung abschliessen. Dadurch begegnete ich Isabelle Ramunno und durfte bei den Waldabenteuertagen ‚reinschnuppern‘, was mich sehr ansprach.

Mein Bezug zur Natur
Ich lebe mit meinem Mann und unserer Tochter in Igis. Wir unternehmen gerne Ausflüge oder verweilen uns im grossen naturnahen Garten, wo ich mich sehr gut erholen kann. Ich bin sehr gerne draussen in der freien Natur unterwegs, sei es beim Sport treiben, auf Waldspaziergängen, langen Wanderungen in den Bergen oder auf Reisen. Die Natur bedeutet mir sehr viel – schon von Kindesbeinen an war ich oft mit meinen 3 Brüdern im Wald auf Streifzügen anzutreffen. Wir haben Tiere beobachtet, Spuren gesucht und liebend gerne Bächli gestaut.

Diese Faszination und Begeisterung für die Natur ist mir bis heute geblieben. Dass ich beim draussen Unterrichten auf einen grossen Erfahrungsschatz zurückgreifen kann, schätze ich sehr. Ich wünsche mir, vielen Kindern etwas davon weitergeben zu können und sie in die Wunderwelt Wald eintauchen zu lassen.

Helena Cathomen – Huonder

Mein Beruf
Ich bin gelernte Handweberin und liebe es, kreativ zu sein.
Während acht Jahren war ich als Abteilungsleiterin in Ilanz in der ARGO-Werkstätte für Menschen mit einer Behinderung tätig.
Im Jahr 2009 habe ich die Ausbildung zur Arbeitsagogin abgeschlossen.

Mein Bezug zur Natur
Ich bin gerne in der Natur und wandere gerne durch Wälder und in den Bergen.
Ich bin Mutter von zwei Mädchen. Zusammen gehen wir oft auf Erkundungstour nach Insekten, Schnecken und Würmern.